Umstrittene Zahnfüllung: Zwölf Wahrheiten über Amalgam

Nicht erst seit gestern ist Amalgam ein umstrittenes Material und auch auf politischer Ebene wird viel über dessen Schädlichkeit diskutiert.

Schweden, Norwegen und Dänemark haben den Einsatz von Amalgam inzwischen einfach verboten. In Deutschland sollte es nur noch eingeschränkt Anwendung finden … was aber mit entsprechenden Zuzahlungen verbunden ist. Hier dann bitte auch nicht auf zahnfarbene ZEMENTE ausweichen, die eine deutlich eingeschränkte Haltbarkeit aufweisen!

multiple insuffiziente Amalgamfüllungen

multiple insuffiziente Amalgamfüllungen

50% Quecksilber Anteil sind eine Aussage, an der sich nicht rütteln lässt!

Spricht man Patienten auf das Material an, möchte wirklich kein Einziger dieses silbrig-schwarze Material im Mund haben. Dennoch wird bei Füllungsmaterialen noch immer extrem häufig Amalgam als Material der Wahl gewählt.

Ich selbst habe aufgrund höherer Umstände jahrelang mehr oder weniger unfreiwillig damit gearbeitet und habe in Madrid das Problem einfach und unproblematisch gelöst:

 

Von Anfang an wurde Amalgam aus der Praxis verbannt und wird auch keinen Weg in unsere Schubladen finden! Alternativen gibt es mehr als genug und vielleicht hilft der aktuell Artikel im Fokus zur eigenen Entscheidungsfindung.

Focus ONLINE : Umstrittene Zahnfüllung: Zwölf Wahrheiten über Amalgam 

Viel Spaß beim Schmöckern!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Dental News, healthy living tipp, Wussten Sie schon... veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen