Implantologie

Ein lückenloses, strahlendes Lächeln gibt nicht nur Selbstbewusstsein, sondern gehört heute einfach zu unserer Arbeitswelt. Neben den herkömmlichen Versorgungen von Zahnlücken, gibt es heute auch eine mehr als komfortable und sichere Alternative: das Implantat.

Implantat im Knochen

Ein Implantat ist eine künstliche Zahnwurzel, bestehend aus Metall (Titan). Titan ist ein körperverträgliches Metall, welches sich nicht im Gewebe auflöst. Bis heute sind keine allergischen Reaktionen bei der Verwendung aufgetreten oder bekannt. Ein Implantat wird als Zahnwurzelersatz schmerzfrei in freie Kieferabschnitte oder unbezahnte Kiefer eingesetzt. Nach einer kurzen Einheilzeit kann Ihr Zahnarzt auf diese künstliche Wurzel Kronen, Brücken oder Prothese befestigen. Implantatgetragener Zahnersatz hat in vielerlei Hinsicht Vorteile. Gesunde Zähne müssen nicht beschliffen werden, um als Anker für Zahnersatz zu dienen, Prothesen können sicher fixiert werden und der Knochenschwund unter fehlenden Zähnen wird vermieden.